Unglück

Drama im Mittelmeer: Flüchtlinge ertrinken vor Lampedusa

Bei einem Brand auf einem Flüchtlingsschiff mit rund 500 Menschen an Bord sind am Donnerstag vor der Küste von Lampedusa zahlreiche Menschen ums Leben gekommen.

Nach Angaben der Behörden wurden bis Donnerstagnachmittag 133 Leichen geborgen. Mehr als 200 Menschen wurden zu diesem Zeitpunkt aber noch vermisst, hieß es unter Berufung auf den Leiter der lokalen Gesundheitsbehörde, Antonio Candela. Das Unglück löste weltweit Entsetzen aus.