Meldungen

News

Erziehung: Nur sehr wenige Männer in Kitas beschäftigt ++ Energie: Vattenfall will Emissionen deutlich verringern ++ Justiz: Marinesoldaten wegen Meuterei vor Gericht

Nur sehr wenige Männer in Kitas beschäftigt

Männer sind als Pädagogen in Kitas immer noch eine Seltenheit. Nur 4,3 Prozent der Beschäftigten waren im März 2013 männlich, teilt das Statistische Bundesamt mit. Damit waren rund 21.800 Männer mit der pädagogischen Betreuung in Kitas befasst. Immerhin habe sich die Zahl der Männer seit 2007 schon fast verdoppelt. Im Jahr 2007 lag der Anteil noch bei 2,9 Prozent.

Vattenfall will Emissionen deutlich verringern

Brandenburgs Landesregierung und der Energiekonzern Vattenfall haben am Dienstag einen Vertrag unterzeichnet, der eine Steigerung der Effizienz der Lausitzer Kohlekraftwerke vorsieht. Vattenfall soll auch bis 2030 seine CO2-Emissionen um mindestens 72 Prozent im Vergleich zu 1990 verringern. Axel Vogel, Grünen-Fraktionsvorsitzender im Landtag, kritisierte, es sei nicht erkennbar, wie dies erreicht werden könne.

Marinesoldaten wegen Meuterei vor Gericht

Wegen Meuterei und Freiheitsberaubung müssen sich seit Dienstag sechs Marinesoldaten vor dem Amtsgericht Rostock verantworten. Sie sollen bei einem Auslandseinsatz einen höherrangigen Unteroffizier mit Klebeband an einen Tisch gefesselt haben. Die Angeklagten betonten, es habe sich um einen Spaß gehandelt. Das Opfer bezeichnete die Aktion selbst als „Kleine-Jungen-Streich“.