Gesundheit

Helios wird Europas größter Klinikbetreiber

Das Berliner Unternehmen Helios steigt zum größten privaten Klinikbetreiber Europas auf.

Der hessische Medizinkonzern Fresenius, zu dem Helios gehört, kauft für gut drei Milliarden Euro die Mehrzahl der Krankenhäuser des Konkurrenten Rhön-Klinikum und gliedert sie in seine Klinik-Tochter ein. 2012 war Fresenius noch an einer Komplettübernahme von Rhön gescheitert. Helios wird nun unangefochtener Marktführer in Deutschland. Rhön-Gründer Eugen Münch zerschlägt allerdings sein Lebenswerk. Das Unternehmen aus Bayern richtet sich komplett neu aus und konzentriert sich auf wenige Krankenhäuser, darunter die Uni-Klinik Gießen und Marburg. Bei den Investoren sorgte das Geschäft am Freitag für Begeisterung.