Kriminalität

Datendiebstahl trifft zwei Millionen Vodafone-Kunden

Der Mobilfunkanbieter Vodafone ist Ziel eines Datendiebstahls geworden.

Der Täter sei in die Rechner eingedrungen und habe unter anderem Daten zu Namen, Adressen, Bankleitzahlen und Kontonummern gestohlen, teilte Vodafone Deutschland mit. Betroffen seien zwei Millionen Kunden der in Düsseldorf ansässigen Deutschland-Tochter des britischen Konzerns. „Sicher ist, dass er keinen Zugang zu Kreditkartendaten, Passwörtern, PIN-Nummern, Mobiltelefonnummern oder Verbindungsdaten hatte“, betonte Vodafone. Die Kunden würden informiert.