Frühkritik

Werke der Inbrunst und Pracht zum Start der Konzertsaison

Drei Mal Wolfgang Amadeus Mozart zur Saisoneröffnung der philharmonischen Konzerte.

Drei Mal ein Dank an die generöse Deutsche Bank, die dieses Sonderkonzert finanziert hat. Dank aber vor allem an Walter Gropius, der das Gebäude der Philharmonie vor 50 Jahren errichtet hat. Herbert von Karajan hat ihn dabei nach Kräften unterstützt und seinem Orchester (und sich selbst) ein viel beneidetes, viel beachtetes Heim gegeben. Sir Simon Rattle leitete am Freitag den Mozart-Zyklus der drei letzten Symphonien des großen Meisters. Werke des Staunens, der Ergriffenheit, der Inbrunst und Pracht. Das Publikum ließ sich von Rattles Mozart geradezu aus den Sesseln reißen. Schließlich wartete aber auch schon der Champagner auf die Besucher der Eröffnung der neuen Spielzeit.