Bildung

Berliner Schulen klagen über Lehrermangel

An Berliner Schulen fehlen bereits zu Beginn des neuen Schuljahres zahlreiche Lehrer.

Dieter Haase vom Gesamtpersonalrat der Lehrer sagte der Berliner Morgenpost, dass mehr als 100 Stellen an den Hauptstadtschulen nicht besetzt sind. Die Sprecherin von Bildungssenatorin Sandra Scheeres (SPD), Beate Stoffers, dementierte diese Zahl. „Die Angaben sind nicht aktuell“, sagte sie. Gegenwärtig würden höchstens 60 Stellen noch offen sein.

Dieter Haase betonte indes, dass es viele Bewerber gebe, die ihre Zusage im letzten Moment zurückgezogen hätten, um eine Stelle in einem anderen Bundesland anzunehmen. „In vielen Bundesländern sind jetzt noch Schulferien, dort werden noch immer Einstellungen vorgenommen.“ Besonders extrem sei die Situation in Neukölln. Dort seien bei 78 zu besetzenden Stellen 30 Bewerber abgesprungen. Viele Lehrer würden vor allem Brennpunktschulen meiden.