Verkäufe

Flughafengesellschaft sucht Investoren für ihre Gewerbeflächen

Die Flughafengesellschaft Berlin Brandenburg hat eine Vermarktungsoffensive für ihre Grundstücke am BER gestartet.

In großflächigen Anzeigen in überregional erscheinenden Tageszeitungen werden Gewerbeflächen im Umfeld des neuen Hauptstadtflughafens offeriert. Im Angebot sind Grundstücke zwischen 2500 und 15.000 Quadratmetern, die von den Investoren entweder gekauft oder kostengünstig in Erbbaupacht übernommen werden können. Bei der Aktion gehe es nicht darum, kurzfristig Geld in die Kasse zu bekommen, sagte Flughafensprecher Ralf Kunkel am Sonnabend. Die Liquidität der Flughafengesellschaft sei ausreichend gesichert, betonte er. Unterdessen sind jedoch erneut Warnungen vor erheblichen Mehrkosten am neuen Großflughafen laut geworden. Nach einem Bericht des „Focus“ könnten sich die Ausgaben für das Großprojekt um weitere 400 Millionen auf insgesamt 4,7 Milliarden Euro erhöhen. Kunkel wies diese Angaben als „reine Spekulation“ zurück.