Sanierung

Modernisierung des Flughafens Tegel dauert bis Jahresende

Die Modernisierung des Flughafens Tegel soll bis zum Jahresende abgeschlossen werden.

Das kündigte die Flughafengesellschaft Berlin-Brandenburg (FBB) am Freitag an. Insgesamt werden 17 Millionen Euro in die sogenannte Ertüchtigung des fast 40 Jahre alten Airports investiert. Wichtige Projekte wie die Sanierung der beiden Start- und Landebahnen und die Einrichtung eines Transitbereichs für Reisende, die kein Visa für die EU haben, konnten bereits abgeschlossen werden. Nicht im Plan liegt allerdings der Ausbau des seit dem 20. Juni teilweise gesperrten Terminals D, das ein zusätzliches Gepäckband erhält. Weil die Bundespolizei zudem eine neue Röntgenanlage zur Gepäckkontrolle einbaut, kann das Terminal D mit seinen 20 Abfertigungsschaltern voraussichtlich erst Ende nächster Woche wieder vollständig in Betrieb gehen. Mit zuletzt mehr als 18 Millionen Passagieren im Jahr trägt Tegel die Hauptlast des Berliner Luftverkehrs. In Spitzenzeiten werden am TXL mehr als 76.000 Fluggäste am Tag abgefertigt.