Vorschlag

Berliner SPD macht sich für Kita-Pflicht ab drei Jahren stark

SPD-Fraktionschef Raed Saleh hat sich für eine Kita-Pflicht für über dreijährige Kinder in Berlin ausgesprochen.

Er werde das Thema in seiner Partei und mit der CDU beraten, kündigte Saleh an. Zwar seien in Berlin 94 Prozent aller Kinder ein Jahr vor dem Schulanfang in einer Kindertagesstätte. Ihm gehe es aber um die sechs Prozent, die das Angebot nicht annehmen, sagte Saleh. Er wolle den Eltern nicht ihr Erziehungsrecht streitig machen. „Aber ab drei Jahren gilt das Kindswohl als Priorität“, sagte Saleh. Unterstützung bekam Saleh vom bildungspolitischen Sprecher der SPD, Ilkin Özisik, und von Neuköllns Bezirksbürgermeister Heinz Buschkowsky (SPD). „Aus demografischen und humanitären Gründen kommen wir an einer verbindlichen vorschulischen Erziehung nicht vorbei“, sagte Buschkowsky der Berliner Morgenpost.