Bilanz

Daimler-Gewinn steigt kräftig durch Verkauf von EADS-Anteilen

Der Autokonzern Daimler hat in der ersten Jahreshälfte einen Gewinn von über fünf Milliarden Euro eingefahren.

Das sind 72 Prozent mehr als im Vorjahreszeitraum, wie das Unternehmen am Dienstag mitteilte. Haupttreiber für den Gewinnsprung sei eine Neubewertung und der Verkauf der Anteile Daimlers am europäischen Luftfahrt- und Rüstungskonzern EADS im zweiten Quartal von April bis Juni gewesen. Dieser Verkauf sei mit 3,2 Milliarden Euro in das Ergebnis eingeflossen. Im laufenden Geschäft fuhr Daimler im zweiten Quartal in verschiedenen Bereichen jedoch deutlich schlechtere Ergebnisse ein. Das Ergebnis vor Zinsen und Steuern mit Fahrzeugen der Marke Mercedes-Benz sank um 22 Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitraum auf 1,04Milliarden Euro.