Info

Mord an einer emanzipierten Frau

Das Opfer Hatun Sürücü wurde 1982 in Berlin geboren. Sie war das fünfte von neun Kindern einer sunnitisch-kurdischen Familie und wuchs in Kreuzberg auf. In der achten Klasse meldete sie ihr Vater von der Schule ab.

Zwangsheirat Sie wurde mit 16 Jahren in der Türkei mit einem Cousin zwangsverheiratet und wurde schwanger. Sie überwarf sich mit der strenggläubigen Familie, kehrte 1999 nach Berlin zurück und brachte ihren Sohn zur Welt.

Kopftuch Danach legte sie ihr Kopftuch ab, zog aus der elterlichen Wohnung aus, schloss die Schule ab. Sie machte eine Lehre als Elektroinstallateurin.

Die Tat Am 7. Februar 2005 wurde Hatun vor ihrer Wohnung an der Oberlandstraße in Tempelhof von ihrem jüngeren Bruder Ayhan mit drei Schüssen in den Kopf getötet.

Der Verdacht Von Anfang an gab es Hinweise, dass der Mord im Familienkreis beschlossen worden war und die Brüder halfen.