Krise

Griechisches Parlament billigt Massenentlassungen

Das griechische Parlament hat am späten Mittwochabend das umstrittene Gesetz gebilligt, mit dem Massenentlassungen im öffentlichen Dienst möglich werden.

Noch bevor die Abstimmung zu Ende war, wurde bei der namentlichen Abstimmung die nötige Mehrheit von 151 der insgesamt 300 Abgeordneten für das Sparpaket erreicht. Die Koalition von Antonis Samaras verfügt nur über eine knappe Mehrheit von 155 Abgeordneten. 15.000 Stellen sollen abgebaut werden. Für Donnerstag wird Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble in Athen erwartet. Er ist in Griechenland als Sparkommissar verschrien. Parallel zur Parlamentsabstimmung und Schäuble-Visite kocht die Diskussion über einen noch höheren Geldbedarf Griechenlands wieder hoch.