Status von Snowden

Abhöraffäre: Obama erwägt Absage von Russland-Besuch

Überschattet von der Affäre über die Abhörpraxis des US-Geheimdienstes NSA, haben am Montag in Washington die Verhandlungen über ein Freihandelsabkommen zwischen den USA und der Europäischen Union (EU) begonnen.

Beide Seiten haben die geplante Freihandelszone als Projekt von herausragender Bedeutung bezeichnet, das auf beiden Seiten des Atlantiks einen Schub für Wirtschaft und Arbeitsplätze schaffen könne. Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) hatte am Wochenende daher erklärt, trotz der Spionage-Affäre sollten die Verhandlungen „ganz gezielt“ geführt werden. Das wochenlange Versteckspiel des flüchtigen Ex-US-Geheimdienstmitarbeiters Edward Snowden stört zunehmend das Verhältnis zwischen den USA und Russland. US-Präsident Barack Obama drohe mit der Absage des lang erwarteten Spitzentreffens mit Kreml-Chef Wladimir Putin in Russland Anfang September, berichtete die Moskauer Zeitung „Kommersant“.