Bildung

Gute Ergebnisse beim Mittleren Schulabschluss

Der Mittlere Schulabschluss in Berlin ist in diesem Jahr besser verlaufen als in den vergangenen Jahren.

Insgesamt haben 91 Prozent der Zehntklässler, die zur Teilnahme an den Prüfungen verpflichtet waren, den Abschluss bestanden. Das sind zwei Prozent mehr als im vergangenen Jahr.

Die größte Steigerung gab es bei den auslaufenden Hauptschulgängen. Hier haben 60 Prozent der Teilnehmer den Mittleren Schulabschluss geschafft. Im Vorjahr waren es nur 48 Prozent. Auch die beruflichen Schulen, an denen viele Jugendliche versuchen, ihren verpatzten Abschluss zu wiederholen, haben ihre Erfolgsquote deutlich verbessert. Hier haben 78 Prozent der Schüler bestanden, im Jahr 2012 waren es nur 69 Prozent. Konstant hoch ist die Erfolgsquote an den Gymnasien mit 97 Prozent.

Grund für die Verbesserung sind vor allem die Ergebnisse in den schriftlichen Mathematikprüfungen. 81 Prozent der Schüler haben in Mathematik mindestens die Note „Vier“ erhalten – und damit bestanden. Im vergangenen Jahr waren es nur 72 Prozent. Dennoch bleibt Mathematik die Prüfung, an der die meisten Schüler in Berlin scheitern. In den Prüfungen für Deutsch und Englisch und in der Präsentationsprüfung liegt die Erfolgsquote bei über 90 Prozent. Die Senatsbildungsverwaltung setzt an Schulen, die schlecht abschneiden, künftig sogenannte Fach-Coaches ein.