Wetterlage

Heftiges Gewitter lässt Eröffnungsparty der Bread & Butter platzen

Ein heftiges Gewitter ist am Montagabend über Berlin gezogen.

Gegen 21 Uhr wurde der Himmel plötzlich schwarz, kurz darauf gab es den ersten Blitz und Donner, gefolgt von heftigen Regenfällen. Die Folgen waren allerdings weniger dramatisch, als es zunächst den Anschein machte. Bis Redaktionsschluss musste die Feuerwehr insgesamt viermal wetterbedingt ausrücken. Um 21.10 Uhr ging der erste Anruf ein: Die Einsatzkräfte wurden in die Ahornallee in den Stadtteil Westend gerufen, dort drohte ein Baum umzustürzen. Kurz danach musste die Feuerwehr erneut nach Charlottenburg, weil die Gefahr bestand, dass ein Ast abbrechen würde. In Müggelheim war ein Keller überflutet und in Neukölln über das Dach Wasser in eine Wohnung gedrungen. Der Feuerwehrsprecher sprach von einer gewöhnlichen Situation, das Gewitter sei nicht besonders stark. Dennoch wurde aus Sorge vor einem möglichen Blitzeinschlag die Eröffnungsparty der Modemesse Bread & Butter auf dem Flughafengelände Tempelhof abgebrochen.