Meldungen

News

Fehlinvestition: Krankenkassen kritisieren zu teure Gesundheitskarte ++ Verhandlungen: Merkel will an Standards bei Gentechnik festhalten ++ Mittelmeer: 163 Migranten vor Sizilien aus Seenot gerettet

Krankenkassen kritisieren zu teure Gesundheitskarte

Die Krankenkassen sehen die elektronische Gesundheitskarte zunehmend kritisch. Die Gesundheitskarte sei „aufgrund der erheblichen finanziellen Investitionen ohne erkennbaren Mehrnutzen im Vergleich zu der bisherigen Krankenversicherungskarte nicht mehr zu rechtfertigen“, zitiert die „Rheinische Post“ aus einer Beschlussvorlage des GKV-Spitzenverbands.

Merkel will an Standards bei Gentechnik festhalten

Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) hat der Befürchtung widersprochen, dem geplanten Freihandelsabkommen mit den USA könnten die strengeren deutschen Gentechnik-Standards geopfert werden. Die Frage, ob die Standards denen der USA angepasst werden sollten, beantwortet sie mit einem klaren Nein. „Wir wollen jetzt nicht einfach Standards minimieren“, sagte Merkel in ihrer wöchentlichen Videobotschaft im Internet.

163 Migranten vor Sizilien aus Seenot gerettet

Die italienische Küstenwacht hat vor Sizilien 163 Migranten aus Seenot gerettet, darunter 22 Frauen und zwölf Kinder, so die Behörden. Die Migranten seien in einem zehn Meter langen Holzboot unterwegs gewesen. Sie wurden in der Nacht zum Sonnabend südlich der Stadt Pozzallo entdeckt. Jedes Jahr wagen Tausende Menschen die riskante Überquerung des Mittelmeers von Nordafrika nach Europa.