Demonstration

Unter dem Regenbogen

Männer in knappen Shirts, Transvestiten mit Pfauenfedern: Tausende Schwule und Lesben haben in Berlin mit einer großen Straßenparade zum Christopher Street Day (CSD) gegen gesellschaftliche Diskriminierung demonstriert.

Unter dem Motto „Schluss mit Sonntagsreden“ zogen sie am Sonnabend vom Kurfürstendamm zum Brandenburger Tor. Am Straßenrand verfolgten Schaulustige den bunten Umzug mit 50 Wagen und Dutzenden Fußgruppen. Die Veranstalter sprachen von 700.000 Menschen. Nach Angaben der Polizei feierten sie ausgelassen und friedlich.