Sicherheit

Hochgefährliches Rattengift bei Lidl in Berlin gefunden

Der Lebensmitteldiscounter Lidl untersucht Vorwürfe, in einigen seiner Verkaufsräume werde Rattengift ausgelegt.

Das ARD-Magazin „Kontraste“ hatte unter Berufung auf Beschäftigte der Supermarktkette in Berlin, Niedersachsen und Bayern berichtet, Mitarbeiter seien gewarnt worden, Kunden aber nicht. Lidl erklärte daraufhin in einer Reaktion am Donnerstag, das Unternehmen werde den Hinweisen „intensiv nachgehen“ und sich „intensiv mit den relevanten Betriebsprozessen auf allen Ebenen auseinandersetzen“. „Kontraste“ nahm auch Proben in einem Berliner Lidl-Markt. Ein Prüflabor bescheinigte diesen Proben „eine signifikant toxische Wirkung“.