Basisdemokratie

Strom-Volksbegehren könnte Stimmenzahl erreicht haben

Das Volksbegehren für den Rückkauf des Berliner Stromnetzes steht kurz vor dem Erfolg.

Bis Donnerstag hatte der „Berliner Energietisch“ rund 183.000 Unterschriften gesammelt, wie Sprecher Stefan Taschner sagte. Für einen Volksentscheid am Tag des Bundestagswahl brauchen die Initiatoren etwa 173.000 gültige Stimmen. Auf den Listen müsse aber mit einer Fehlerquote von 15 Prozent gerechnet werden, so Taschner. Sicherheitshalber will der Energietisch bis Montag 200.000 Stimmen einholen. Ziel des Volksbegehrens ist es, dass Berlin sein Stromnetz zurückkauft und mit eigenen Stadtwerken Ökostrom produziert. Derzeit liegt das Netz in der Hand einer Tochter des schwedischen Staatskonzerns Vattenfall.