Handel

Edeka führt mobiles Bezahlen in Berlin und Hamburg ein

Edeka startet die Einführung mobiler Bezahlsysteme in seinen Supermärkten.

Zunächst kann in rund 100 Berliner Edeka-Märkten sowie in ersten Hamburger Geschäften mit dem Smartphone bezahlt werden, wie das Unternehmen am Dienstag mitteilte. Es ist der Anfang für eine bundesweite Einführung, die voraussichtlich bis Ende 2015 abgeschlossen sein soll. Sowohl bei Edeka als auch bei Discounter Netto läuft der Bezahlvorgang über die kostenlosen Apps der Handelsunternehmen. Der Kunde muss die Bezahlfunktion in der Anwendung an der Kasse aufrufen, dabei werden aktuelle Rabatt-Coupons automatisch verrechnet. Nach Eingabe einer vierstelligen PIN wird an das Gerät dann ein Zahlencode geschickt.