Verteidigungsministerium

De Maizière kommt wegen Drohnenaffäre nicht zur Ruhe

Verteidigungsminister Thomas de Maizière (CDU) steht wegen der Drohnenprojekte der Bundeswehr weiter in der Kritik.

Das Magazin „Spiegel“ berichtete, Bundeswehrprüfer hätten schon im Sommer 2009 auf Probleme bei der Zulassung des Fluggeräts Euro Hawk hingewiesen. Dessen US-Hersteller Northrop Grumman bot unterdessen Nachbesserungen an.

Fachleute des Bundesamtes für Ausrüstung, Informationstechnik und Nutzung der Bundeswehr hatten laut „Spiegel“ 2009 die Drohne in den USA begutachtet und einen alarmierenden Bericht verfasst. So habe der Hersteller keine anerkannten Bauunterlagen zur Verfügung gestellt. Beim Test des Kraftstoffsystems sei ihnen der Zutritt verweigert worden. Später habe auf Druck aus dem Verteidigungsministerium ein Beamter die für eine vorläufige Zulassung nötigen Tests vorgenommen, obwohl er dafür gar nicht mehr zuständig war. Damals war Karl-Theodor zu Guttenberg (CSU) Verteidigungsminister.