Entscheidung

Berlin bekommt 2015 das Finale der Champions League

Das Endspiel der Champions League wird 2015 in Berlin ausgetragen. Dies teilte der europäische Fußball-Verband Uefa am Donnerstag in London mit.

Das Finale der Europa League wird nach Warschau vergeben, wie Generalsekretär Gianni Infantino weiter erklärte. Mit der Entscheidung werde erstmals ein europäisches Fußball-Finale in der deutschen Hauptstadt ausgespielt. Austragungsort ist das Olympiastadion. Im vergangenen Jahr fand das Endspiel der Champions League in München statt, wo der FC Bayern dem FC Chelsea im Elfmeterschießen unterlag. Die Entscheidung der UEFA fiel zwei Tage von dem diesjährigen Finale, in dem sich am Samstag im Londoner Wembley Stadion die Bayern und Borussia Dortmund gegenüberstehen. In Berlin laufen indes de Vorbereitungen für die Fanmeile. Fünf Videoleinwände und mehrere Musik-Acts sollen das Champions League-Finale am Brandenburger Tor am Sonnabend zu einem Fußballfest machen. „Wir setzen auf eine Mischung aus Fußball, Party, Spielen und Unterhaltung“, sagte der Veranstalter Rainer Wohlthat am Donnerstag bei der Vorstellung des Programms. Bei gutem Wetter werden demnach bis zu 250.000 Menschen zur deutsch-deutschen Begegnung zwischen Brandenburger Tor und Siegessäule erwartet. „Auch bei schlechterem Wetter werden noch mehrere zehntausend Menschen kommen“, sagte Wohlthat. Einlass ist laut Veranstalter um 13 Uhr. Die Meile wird 30 Minuten nach Abpfiff der Begegnung geöffnet bleiben.