Meldungen

News

Infektion: Weltgesundheitsorganisation warnt vor Corona-Virus ++ Irak: Mindestens 95 Tote bei einer Serie von Anschlägen ++ Arbeitsplätze: Deutschland lockt Azubis aus Südeuropa

Weltgesundheitsorganisation warnt vor Corona-Virus

Die Generaldirektorin der Weltgesundheitsorganisation, Margaret Chan, hat vor der Ausbreitung des gefährlichen neuen Corona-Virus gewarnt. Bereits 20 infizierte Menschen seien gestorben, erklärte Chan zum Auftakt der 66. Weltgesundheitsversammlung am Montag in Genf. Somit sei fast jeder zweite Infizierte ums Leben gekommen. Das Virus werde von Mensch zu Mensch übertragen. Es kann Lungenentzündungen auslösen und zu Nierenversagen führen. In Saudi-Arabien traten bislang die meisten Fälle auf, weitere Infektionen wurden in Deutschland, Frankreich, Großbritannien und Jordanien registriert.

Mindestens 95 Tote bei einer Serie von Anschlägen

Bei einer Serie von Anschlägen und bewaffneten Angriffen auf sunnitische und schiitische Stadtteile im Irak sind am Montag mindestens 95 Menschen ums Leben gekommen. Das Blutvergießen zwischen Anhängern der beiden muslimischen Glaubensrichtungen hat in den vergangenen Tagen einen neuen Höhepunkt erreicht. Allein in Bagdad explodierten am Montag zehn Autobomben in schiitischen Stadtvierteln. In der Hauptstadt kamen 48 Menschen ums Leben, 120 wurden verletzt. Die örtlichen Behörden befürchten einen neuerlichen Ausbruch eines religiös motivierten Bürgerkriegs.

Deutschland lockt Azubis aus Südeuropa

Erstmals werden junge Menschen aus Südeuropa im Sommer in Deutschland mit Bundesmitteln eine Ausbildung beginnen. Sie wollen ein Förderprogramm nutzen, das von der Bundesregierung aufgelegt wurde. Übernommen werden Kosten für Reisen und Deutschkurse, bezuschusst werden Praktika und Ausbildungsvergütung der Betriebe. Etwa 400 Anträge auf finanzielle Hilfe sind bisher bei der Zentralen Auslands- und Fachvermittlung der Bundesagentur für Arbeit (ZAV) in Bonn eingegangen. In Deutschland können immer öfter Lehrstellen nicht mit heimischen Schulabgängern besetzt werden. In Südeuropa gibt es hohe Jugendarbeitslosigkeit.