Polizei

Steuerfahnder durchsuchen Villa von Künstler Georg Baselitz

Einer der berühmtesten deutschen Künstler ist ins Visier der Steuerfahnder geraten.

Bayerische Beamte haben jetzt, unterstützt von Kollegen aus dem Rheinland, die Villa von Georg Baselitz am Ammersee in Bayern durchsucht, wie der „Spiegel“ berichtete. Demnach stellten die Ermittler zahlreiche Kisten mit Unterlagen sicher. Aufmerksam wurden die Fahnder offenbar durch Unterlagen zu Kunden der Schweizer Großbank UBS, die auf einer Steuer-CD zu finden waren. Die CD hatte die Landesregierung von Nordrhein-Westfalen im vergangenen Sommer gekauft.

Baselitz hat sich dem Bericht zufolge nicht selbst angezeigt wie Bayern-Präsident Uli Hoeneß, der nach einem Haftbefehl gegen Kaution auf freiem Fuß ist. Der 75-jährige Künstler ließ dem „Spiegel“ mitteilen, er habe keine Steuern in Millionenhöhe hinterzogen, auch einen Haftbefehl habe es nicht gegeben. Er dementierte aber weder, dass ermittelt wird, noch dass er eine Steuerschuld inzwischen beglichen hat. Während der Durchsuchung war Baselitz offenbar nicht anwesend.