Uli Hoeneß

Millionenfacher Steuersünder

Die Staatsanwaltschaft München ermittelt gegen Bayern-Präsident Uli Hoeneß wegen des Verdachts der Steuerhinterziehung.

Es soll sich dabei um ein „unvorstellbares Vermögen“ in Höhe von mehreren Hundert Millionen Euro auf einem Schweizer Konto handeln. Das ergaben Recherchen der Münchner „Abendzeitung“. Hoeneß soll mit der Selbstanzeige im Januar 2013 bei den Finanzbehörden sofort rund fünf Millionen Euro an den Fiskus gezahlt haben.