Anschlag

Ein Land in Trauer

Drei Tage nach dem Anschlag auf den Bostoner Marathonlauf hat die US-Ostküstenstadt mit einer bewegenden Trauerfeier der Opfer gedacht.

„Für Millionen von uns ist das, was passiert ist, eine persönliche Angelegenheit“, sagte US-Präsident Barack Obama am Donnerstag bei dem Gottesdienst. Das FBI hat mittlerweile Fotos von zwei Tatverdächtigen veröffentlicht und bittet die Bevölkerung um Hilfe bei der Suche nach den beiden Männern. Ebenfalls groß ist die Trauer um die Opfer der Explosion in einer Düngemittelfabrik in Texas. Dort starben in der Nacht zu Donnerstag 15 Menschen im Flammeninferno.