Ermittlungen

Toter Säugling: Berliner Polizei nimmt zwei Verdächtige fest

Im Fall des Babymordes in Hellersdorf hat die Polizei zwei Tatverdächtige festgenommen.

Die Festnahme erfolgte nach Informationen der Berliner Morgenpost am Sonntagnachmittag in einer Hellersdorfer Wohnung – unweit des Fundortes der Babyleiche. Bei den Verdächtigen handelt es sich um eine Frau und einen Mann, die zunächst von Beamten der 2.Mordkommission vernommen wurden. Weitere Angaben machte die Polizei nicht. Am Montag soll die Entscheidung fallen, ob gegen die Verdächtigen Haftbefehl erlassen wird. Erst am Sonnabend hatte die Polizei mit der Bitte um Hinweise ein Foto einer blauen Babymütze veröffentlicht, die der neugeborene Junge getragen hatte. Gleichzeitig hatte die Staatsanwaltschaft eine Belohnung in Höhe von 5000 Euro ausgesetzt für Hinweise, die zur Aufklärung des Verbrechens führen. Offenbar hatte die Fotofahndung die Ermittler entscheidend vorangebracht. Am Wochenende waren sieben Hinweise zu dem toten Säugling eingegangen, der am 9. April von einer Spaziergängerin gefunden worden war.