Meldungen

News

Uhren Umstellen: Ab Sonntag gilt wieder die Sommerzeit ++ Justiz: Beschwerde gegen Angebot im Wulff-Verfahren eingelegt

Ab Sonntag gilt wieder die Sommerzeit

In der Nacht zum Sonntag ist es wieder soweit: Um 2 Uhr springen die Uhrzeiger auf 3 Uhr, die Sommerzeit startet. „Es ist alles vorbereitet, und wir erwarten auch dieses Mal keine Probleme“, sagt Dirk Piester von der Physikalisch-Technischen Bundesanstalt (PTB) in Braunschweig. Die PTB ist per Gesetz für die Zeit zuständig. Allein bei der Deutschen Bahn werden rund 120.000 Uhren umspringen. Auch zahlreiche Ampelanlagen werden über Funkuhren synchronisiert. Die Winterzeit beginnt am letzten Wochenende im Oktober. Die Sommerzeit wurde 1980 in Deutschland eingeführt, um Energie zu sparen und das Tageslicht besser zu nutzen.

Beschwerde gegen Angebot im Wulff-Verfahren eingelegt

Gegen das Angebot der Staatsanwaltschaft Hannover zur Einstellung des Verfahrens gegen Ex-Bundespräsident Christian Wulff hat ein Jurist Beschwerde eingelegt. Der Rechtsanwalt aus Karlsruhe hält es nach einem Bericht der „Neuen Osnabrücker Zeitung“ für gesetzeswidrig, dass die Behörde ihre Ermittlungen gegen eine Auflage von 20.000 Euro beenden will. Er reichte deshalb bei der niedersächsischen Justizministerin Antje Niewisch-Lennartz (Grüne) eine Dienstaufsichtsbeschwerde ein. Eine Regierungssprecherin bestätigte den Eingang der Beschwerde. „Sie wird jetzt bearbeitet“, sagte sie am Freitag. Wulff muss bis zum 8. April entscheiden, ob er das Angebot der Staatsanwaltschaft annimmt.