Prozess

Haftbefehle gegen vier Salafisten aus NRW erlassen

Gegen die vier in Nordrhein-Westfalen festgenommenen Salafisten ist Haftbefehl erlassen worden.

Die Dortmunder Staatsanwaltschaft werfe ihnen die „Planung schwer staatsgefährdender Straftaten“ vor, teilte die Essener Polizei mit. Die Festgenommenen haben sich den Angaben zufolge nicht zu dem Vorwurf geäußert, sie hätten ein Attentat auf den Vorsitzenden der rechtspopulistischen Partei „Pro NRW“, Markus Beisicht, geplant. In Berlin hat die rechtsgerichtete Bewegung „Pro Deutschland“ für Montag in der Nähe der Ar Rahman Moschee an der Osloer Straße in Wedding zu einer Demonstration unter dem Motto „Salafisten abschieben“ aufgerufen.