Meldungen

News

Nordkorea: Pjöngjang droht USA und Südkorea mit „totalem Krieg“ ++ Umfrage: Große Mehrheit für Volksentscheide

Pjöngjang droht USA und Südkorea mit „totalem Krieg“

Kurz vor Beginn neuer amerikanisch-südkoreanischer Militärübungen schlägt Nordkorea kriegerische Töne an. Die gesamte Armee des Landes befinde sich bereits „auf einer Stufe des totalen Kriegs“ und warte nur noch auf den Befehl, loszuschlagen, hieß es laut der südkoreanischen Nachrichtenagentur Yonhap am Sonntag in einem Artikel der offiziellen nordkoreanischen Zeitung „Rodong Sinmun“. Auch die Atomwaffen des Landes stünden einsatzbereit. Nordkorea hatte zuletzt fast täglich vor einem Krieg gewarnt. Zugleich hatte Pjöngjang die Annullierung des Waffenstillstandsvertrags von 1953 zur Beendigung des Koreakriegs angekündigt.

Große Mehrheit für Volksentscheide

Eine große Mehrheit der Bundesbürger ist nach einer Umfrage für die Einführung von Volksentscheiden auf Bundesebene. Demnach möchten 87 Prozent wie ihre Nachbarn in der Schweiz direkt über strittige Fragen per Volksabstimmung entscheiden. Nur elf Prozent sprachen sich in der Emnid-Umfrage für „Bild am Sonntag“ dagegen aus. Auf der Wunschliste der Abstimmungsthemen ganz oben stehen mit 81 Prozent der Atomausstieg und die Energiewende. Direkte Mitsprache beim Thema Mindestlohn wollen demnach 79 Prozent, bei der Begrenzung von Managergehältern sind es 77 Prozent. Es folgen die Studiengebühren mit 69 Prozent, die rechtliche Gleichstellung der Homo-Ehe mit 68 Prozent.