Parteien

Thomas Heilmann führt CDU in Steglitz-Zehlendorf

Im Machtkampf um den Vorsitz des mitgliederstärksten Berliner CDU-Verbands in Steglitz-Zehlendorf hat sich Justiz- und Verbraucherschutzsenator Thomas Heilmann (CDU) durchgesetzt.

Zwei Monate vor der Wahl zum Kreisvorsitz im Mai zog der Bundestagsabgeordnete Karl-Georg Wellmann seine Kandidatur zurück. Beide hätten sich darauf verständigt, die Konflikte durch eine breite Zusammenarbeit aller Kräfte beizulegen. Heilmann würde als Kreischef des einflussreichen Verbandes im Südwesten und Justizsenator zum zweitmächtigsten Mann in der CDU neben Parteichef und Innensenator Frank Henkel aufsteigen. Seit 2009 ist der Unternehmer stellvertretender CDU-Landesvorsitzender. „Die Kreispartei steht geschlossen hinter Karl-Georg Wellmann“, sagte Heilmann. „Wir werden dafür kämpfen, dass er seine Erfolge von 2005 und 2009 wiederholt und erneut der direkt gewählte Abgeordnete aus unserem Wahlkreis wird.“ Heilmann hatte im Januar 2012 das Senatorenamt übernommen, nachdem Michael Braun(CDU) zurückgetreten war.