Besucher

Rekord-Tourismus in Berlin: 25 Millionen Übernachtungen

Immer mehr Menschen aus aller Welt besuchen Berlin.

Die Übernachtungszahl in der Hauptstadt erreichte im vergangenen Jahr einen neuen Rekord und stieg um 11,4 Prozent auf 24,9 Millionen. Die Zahl der Gäste wuchs um zehn Prozent auf gut 10,8 Millionen. Die meisten Besucher kamen aus dem Inland (6,8 Millionen), vier Millionen Gäste reisten aus dem Ausland an, die meisten davon aus Großbritannien (400.000), den USA (313.000) und Italien (295.000). Jeder vierte Besucher kam wegen einer Messe oder eines Kongresses in die Stadt. Damit setzt sich der Berlin-Boom beim Tourismus weiter fort. Der Berliner Tourismuschef Burkhard Kieker rechnet auch künftig mit einem wachsenden Besucheransturm auf Berlin, allerdings nicht mehr so rasant wie in den vergangenen Jahren. Der Senat kämpft unterdessen gegen die Auswüchse des Ansturms. Er will die Zahl der Ferienwohnungen eindämmen.