Terror

Mindestens 65 Tote bei Bombenanschlag in Pakistan

Bei einem Bombenanschlag in der pakistanischen Stadt Quetta sind am Sonnabend mindestens 65 Menschen getötet worden.

Die Explosion habe sich in einem schiitisch geprägten Wohnviertel ereignet, teilte die Polizei mit. Knapp 200 Menschen wurden Polizeiangaben zufolge verletzt. Die Bombe war in einem Wassertank versteckt, der von einem Traktor auf den Markt gebracht wurde, sagte Polizeichef Zubair Mahmood. Die Explosion brachte mehrere Gebäude zum Einsturz und begrub viele der Opfer unter Trümmern. Es handelt sich um einen der schwersten Anschläge auf die schiitische Minderheit der jüngsten Vergangenheit.