Meldungen

News

USA: Hausbesitzer bekommen von Banken 8,5 Milliarden Dollar ++ Drogeriekette: Rossmann nach Schlecker-Aus mit zweistelligem Umsatz ++ DDR: Bruder von Margot Honecker tot – kommt sie nach Berlin? ++ : China: Umerziehungslager sollen abgeschafft werden

Hausbesitzer bekommen von Banken 8,5 Milliarden Dollar

Opfer von Zwangsversteigerungen können in den USA mit Geld von Banken rechnen. Zehn Institute, die die Zwangsversteigerungen als Hypotheken-Dienstleister veranlassten, haben sich nach Angaben der Regulierungsbehörde OCC zur Zahlung von 8,5 Milliarden Dollar an die Geschädigten verpflichtet. Die OCC verzichtet dafür auf eine Einzelüberprüfung der Zwangsversteigerungen, die sich als teuer und zu aufwendig erwiesen hat. Wie OCC und die US-Notenbank Federal Reserve mitteilen, stimmten sie der Einigung zu, um die Opfer schneller zu entschädigen. Nun können rund 3,8Millionen Kreditnehmer mit einer Ausgleichszahlung rechnen.

Rossmann nach Schlecker-Aus mit zweistelligem Umsatz

Die Drogeriekette Rossmann hat ihren Umsatz im vergangenen Jahr um 16,1Prozent auf 5,95 Milliarden Euro gesteigert. Wachstumstreiber war der deutsche Markt, wo die Gruppe von Firmengründer Dirk Roßmann rund ein Fünftel aller Filialen der Schlecker-Tochter IhrPlatz übernommen hat. Im Inland legte der Umsatz der 1754 Filialen um 16,9 Prozent auf 4,45 Milliarden Euro zu, teilte das Unternehmen mit. Der Umsatz der 1022Märkte in Polen, Ungarn, Tschechien, der Türkei und Albanien wuchs um 13,6 Prozent auf 1,49 Milliarden Euro.

Bruder von Margot Honecker tot – kommt sie nach Berlin?

Der Bruder der einstigen DDR-First-Lady Margot Honecker ist tot. Der 82-jährige frühere SED-Politfunktionär Manfred Feist soll am 17.Januar in Berlin beigesetzt werden. Feist starb bereits Mitte Dezember nach langem Leiden in Berlin, bestätigte der Eulenspiegel Verlag. Spekulationen, dass die Witwe von Erich Honecker zur Beisetzung ihres Bruders erstmals nach mehr als 20 Jahren nach Deutschland kommen könnte, wurden nicht bestätigt. Die Honecker-Witwe soll sich zuletzt nicht mehr um ihren Bruder gekümmert haben. Seit 1992 lebt die frühere DDR-Volksbildungsministerin Margot Honecker im chilenischen Exil.

Umerziehungslager sollen abgeschafft werden

China will Berichten zufolge seine landesweiten Zwangsarbeitslager abschaffen. Das seit den 50er-Jahren bestehende System der „Umerziehung durch Arbeit“ solle reformiert werden, heißt es in den Berichten. In diesen Arbeitslagern können Chinesen bis zu vier Jahre ohne Gerichtsurteil festgehalten werden. „Nach einem Beschluss des Ständigen Ausschusses des Nationalen Volkskongresses wird das System der Umerziehung durch Arbeit in diesem Jahr abgeschafft“, zitiert der staatliche Rundfunksender CCTV den neuen Chef des Parteikomitees für politische und Rechtsfragen, Meng Jianzhu.