Immobilien

Pankow will Häuser kaufen – und so hohe Mieten verhindern

Pankow will von seinem Vorkaufsrecht für private Wohnhäuser Gebrauch machen, um Luxussanierungen und starke Mieterhöhungen zu verhindern.

Stadtrat Jens-Holger Kirchner (Grüne) sagte der Berliner Morgenpost, dass der Bezirk dieses Vorkaufsrecht zugunsten von Wohnungsbaugesellschaften oder Wohnungsgenossenschaften wahrnehmen will. Dazu soll im Bezirk ein Bündnis für Wohnen vereinbart werden. In Hamburg und München werde dieses Vorgehen erfolgreich praktiziert, sagte Kirchner. Das Vorkaufsrecht der Kommune sei im Baugesetzbuch festgeschrieben. In Berlin sei diese Möglichkeit fast in Vergessenheit geraten. Pankow hat zudem festgelegt, dass in einigen Gebieten Wohnungen nicht mehr als Ferienunterkünfte vermietet werden dürfen.