Ermittlungen

Hauptverdächtiger soll Jonny K. bei Attacke nicht berührt haben

Der bislang Hauptverdächtige im Fall Jonny K., der Boxer Onur U. (21), ist während der Attacke nicht an den folgenschweren Verletzungen des 20-Jährigen beteiligt gewesen.

Das erfuhr die Berliner Morgenpost aus Ermittlerkreisen. OnurU. soll Jonny K. nicht berührt haben. Er hält sich immer noch in der Türkei auf. Es wird damit gerechnet, dass Onur U. sich kurz vor Beginn des Verfahrens stellen wird. So würde sich die Zeit der Untersuchungshaft für ihn verkürzen. Zudem könne er bei entsprechender juristischer Verteidigung mit einer Bewährungsstrafe wegen gefährlicher Körperverletzung, begangen an dem Begleiter von Jonny K., rechnen.

Für den Tod an Jonny K. kommen zwei Verdächtige in Betracht. Bereits Mitte Januar könnte gegen die Beschuldigten, die Jonny K. am Alexanderplatz zu Tode geprügelt haben sollen, Anklage erhoben werden. Das erfuhr die Morgenpost aus Sicherheitskreisen. Jonny K. war nach der Attacke am 14. Oktober 2012 an der Rathausstraße in Mitte von einem Notarzt reanimiert worden. Einen Tag später starb er im Krankenhaus.