Meldungen

News

Studie: Beschäftigte beim Bund öfter krank als in der Wirtschaft ++ Indien: Gewaltsame Proteste nach Gruppenvergewaltigung ++ Bündnis: Patriot-Raketen in drei türkischen Provinzen ++ Urwahl: Grünen-Chefin Claudia Roth dachte ans Aufhören

Beschäftigte beim Bund öfter krank als in der Wirtschaft

Mitarbeiter in Bundesministerien sind mehr als doppelt so häufig krank wie Beschäftigte in der Wirtschaft. Mit 19,03krankheitsbedingten Fehltagen pro Jahr wurde in der Bundesverwaltung laut einem Bericht der „Bild“-Zeitung 2011 ein neuer Rekordwert erzielt. Das sei knapp ein Tag mehr als im Jahr zuvor.

Gewaltsame Proteste nach Gruppenvergewaltigung

Rund eine Woche nach der Gruppenvergewaltigung einer 23-Jährigen in einem Bus in Neu-Delhi sind Tausende Inder am Sonnabend auf die Straße gegangen. „Wir fordern die Todesstrafe für die Vergewaltiger, damit so etwas nie wieder passiert“, sagte eine junge Demonstrantin dem Nachrichtensender NDTV.

Patriot-Raketen in drei türkischen Provinzen

Zum Schutz gegen mögliche Angriffe aus Syrien werden Patriot-Raketen der Nato-Partner in drei türkische Provinzen verlegt. Die Luftabwehr werde in Adana, Gaziantep und Kahramanmaras stationiert, teilte das Nato-Militärbündnismit. Dies hatte auch der türkische Regierungschef Recep Tayyip Erdogan bestätigt.

Grünen-Chefin Claudia Roth dachte ans Aufhören

Grünen-Chefin Claudia Roth hat nach der Niederlage bei der Urwahl für die Spitzenkandidaten zur Bundestagswahl ans Aufhören gedacht. In der Nacht nach Bekanntgabe des Urwahl-Ergebnisses hätten die Zweifel begonnen, ob sie als Parteichefin wieder kandidieren sollte. „Am Sonntagmorgen dachte ich noch, dass ich meine Bewerbung zurückziehe“, gestand Roth jetzt dem „Tagesspiegel“.