Verkehr

Deckenabsturz: Gleis gesperrt im Bahnhof Friedrichstraße

Nach dem Absturz von Deckenteilen im Berliner Bahnhof Friedrichstraße ist ein Gleis am Freitag zunächst gesperrt geblieben.

Es sollte im Laufe des Tages wieder freigegeben werden, sagte ein Bahnsprecher. Unter der Gleisebene hatte sich am Donnerstagvormittag ein 20 Kilogramm schwerer Betonbrocken gelöst und war durch die Deckenverkleidung in die belebte Passage des Bahnhofs gestürzt. Wegen des gesperrten Gleises4 fuhren die Regionalbahnen der Linien21 und 22 nur bis zum Bahnhof Zoo und von dort wieder zurück Richtung Potsdam.