Gewalt

Entsetzen nach Amoklauf an US-Grundschule

Bei einem Amoklauf in einer Grundschule im US-Bundesstaat Connecticut sind nach Polizeiangaben 27 Menschen ums Leben gekommen.

Darunter seien 20 Kinder und sechs Schulbedienstete, sagte der Sprecher der Polizei in Connecticut, Paul Vance. Auch der Amokschütze sei tot. US-Präsident Barack Obama sagte in seiner Ansprache: „Unsere Herzen sind heute gebrochen.“ Die Bluttat ist die schwerste an einer Schule in den USA der Nachkriegszeit.