Gesundheit

EU-Kommission plant neue Regeln für Zigarettenpackungen

Neue Regeln für den Tabak: Die Brüsseler EU-Kommission will nächsten Mittwoch Vorschläge präsentieren, um das Rauchen unattraktiver zu machen.

Der Gesetzesentwurf sieht strengere Hinweise auf Zigarettenpackungen und das Verbot von Geschmackszusätzen vor. Warnungen wie „Rauchen tötet“ und schockierende Fotos sollten künftig 75 Prozent der Vorder- und Rückseite der Packung ausmachen. Neben der Steuerbanderole blieben für den Markennamen nur noch 20 Prozent der Packung. Grundsätzlich verboten werden Zusatzgeschmacksstoffe und die Zugabe von Vitaminen, Koffein, Taurin oder Farbstoffen in Zigarettentabak. Das könnte das Aus für Menthol-Zigaretten bedeuten. Vorgeschrieben wird auch, dass der Durchmesser der Zigaretten nicht kleiner als 7,5 mm sein darf. Die vor allem bei Frauen beliebten Slim-Zigaretten wären dann nicht mehr erlaubt.

Die Tabakfirmen beobachten die Pläne genau. So fürchten die Hersteller um die Unterscheidbarkeit ihrer Marken, falls strikte Vorgaben für die Gestaltung der Packungen beschlossen werden.