Aufwertung

Vereinte Nationen erkennen Palästina als Staat an

Palästina gilt künftig innerhalb der Vereinten Nationen als Staat.

138 der 193 UN-Mitglieder stimmten am Donnerstag für eine Aufwertung zum Beobachterstaat – dieser wird allerdings nicht UN-Mitglied sein. Bislang hatte die Palästinenservertretung bei den Vereinten Nationen nur eine einfache Beobachterrolle vergleichbar mit internationalen Organisationen. In einem dramatischen Appell an die Vollversammlung hatte der palästinensische Präsident Mahmud Abbas zuvor das Votum über eine diplomatische Aufwertung der Palästinenser als letzte Chance für eine Zweistaatenlösung im Nahostkonflikt bezeichnet. Das UN-Gremium sei „dazu aufgerufen, eine Geburtsurkunde für Palästina“ auszustellen. Neben Israel hatten auch die USA und andere Staaten die Aufwertung abgelehnt, solange die Palästinenser keinen Frieden mit Israel schließen.