Kriminalität

Mord an Jonny K.: Vierter Verdächtiger stellt sich der Polizei

Knapp sechs Wochen nach dem Tod von Jonny K. hat sich ein weiterer mutmaßlicher Täter der Prügelattacke vom Alexanderplatz den Behörden gestellt.

Gegen den 21-Jährigen wurde am Donnerstag Haftbefehl wegen gefährlicher Körperverletzung und Beteiligung an einer Schlägerei erlassen. Er sitzt in Untersuchungshaft. Er habe zuvor ausgesagt, auf den Freund von Jonny K. eingeschlagen zu haben, sagte der Sprecher der Staatsanwaltschaft, Martin Steltner. „Er ist nicht dringend tatverdächtig, unmittelbar an den tödlichen Tritten und Schlägen auf Jonny K. beteiligt gewesen zu sein.“ Der junge Mann war am Vormittag mit seinem Anwalts bei der Mordkommission erschienen, er ist der vierte Verdächtige, der gefasst wurde. Der 20-jährige Jonny K. war am 14. Oktober von sechs Männern so brutal zusammengeschlagen worden, dass er einen Tag später starb.