Meldungen

News

Polen: Bischof steht nach Alkoholfahrt vor Rücktritt ++ Derby-Randale: Dortmunder Polizei ermittelt gegen NPD-Funktionär ++ Bundeswehr: Kanzlerin Merkel befürwortet Einsatz in Mali

Bischof steht nach Alkoholfahrt vor Rücktritt

Nach einer Alkoholfahrt mit einem Blutalkoholwert von 2,5 Promille hat der polnische Weihbischof Bischof Piotr Jarecki im Internet gebeichtet und sein Amt zur Verfügung gestellt. „Man sollte niemals unter Alkoholeinfluss Auto fahren“, gestand der am Sonnabend ertappte Alkoholsünder auf der Webseite des Warschauer Erzbistums. Der 57 Jahre alte Geistliche muss noch in dieser Woche mit einer Anklage rechnen. Bei einer Verurteilung drohen ihm bis zu zwei Jahre Haft.

Dortmunder Polizei ermittelt gegen NPD-Funktionär

Gegen den Kreisvorsitzenden der NPD in Dortmund, Matthias Wächter, ermittelt die Polizei. Dem Ratsherrn wird im Zusammenhang mit den schweren Ausschreitungen beim Fußballspiel Dortmund gegen Schalke Landfriedensbruch, gefährliche Körperverletzung und Sachbeschädigung vorgeworfen. Ein Polizeisprecher bestätigte einen Bericht der Zeitung „Neues Deutschland“.

Kanzlerin Merkel befürwortet Einsatz in Mali

Angesichts der anhaltenden Instabilität in Mali hat sich Kanzlerin Angela Merkel (CDU) grundsätzlich für eine europäische Militärmission mit deutscher Beteiligung in dem Land ausgesprochen. Die malischen Streitkräfte seien derzeit „zu schwach, um zu handeln“ und bräuchten Hilfe von außen, sagte Merkel bei einer Bundeswehrtagung in Strausberg. Neben Hilfe bei der Ausbildung sei auch materielle und logistische Unterstützung denkbar. Deutschland sei bereit, sich daran zu beteiligen, „wenn die Voraussetzungen geklärt und gegeben sind“.