Polizei

Mordkommission hat erste heiße Spur im Fall Jonny K.

Die Berliner Mordkommission hat im Fall des am Alexanderplatz zu Tode geprügelten JonnyK. eine erste heiße Spur.

Das erfuhr die Berliner Morgenpost aus ranghohen Sicherheitskreisen. Demnach hat ein Zeuge die Ermittler auf die Spur einer Gruppe deutscher Staatsangehöriger türkischer Abstammung gebracht, die sich vor der Tat in dem Lokal „Cancún“ aufgehalten haben. Es gebe Bilder aus Überwachungskameras des Lokals. Die mutmaßlichen Täter sollen den 20-jährigen JonnyK. in der Nacht zum Sonntag grundlos bewusstlos geprügelt haben. Er war am Montag im Krankenhaus gestorben, als Todesursache werden Blutungen im Gehirn vermutet. Den mutmaßlichen Tätern droht eine Mordanklage. Einige der Tatverdächtigen sollen sich inzwischen ins Ausland abgesetzt haben, wahrscheinlich in die Türkei. Die Polizei hatte für Hinweise eine Belohnung von 15.000 Euro ausgesetzt.