Kriminalität

Entführung in Storkow: Polizei fahndet mit Hochdruck

Mit Hochdruck und mit einem Großaufgebot fahndet die Polizei nach dem Entführer des 51 Jahre alten Berliner Geschäftsmannes, der am Freitag aus seinem Ferienhaus in Storkow (Landkreis Oder-Spree) verschleppt und fast zwei Tage lang gefangen gehalten worden war.

Etwa 300 Beamte gehören zur Einsatzgruppe „Imker“, die nach dem dunklen Netz benannt ist, mit dem der Täter wie ein Imker sein Gesicht bedeckt hat. Die Polizei geht davon aus, dass der Entführer militärische Vorkenntnisse haben könnte. Bislang seien 26 Hinweise eingegangen, darunter aber noch keine heiße Spur. Auch die Zusammenhänge zu den Anschlägen auf die Unternehmerfamilie Pepper vor mehr als einem Jahr werden nach Ermittlerangaben weiter untersucht. Die Polizei vermutet, dass es sich um denselben Täter handelt.