Meldungen

News

Soziales: Viele Menschen fürchten sich vor Altersarmut ++ Wulff-Ermittlungen: Staatsanwaltschaft verärgert über Veröffentlichungen

Viele Menschen fürchten sich vor Altersarmut

Fast die Hälfte der Deutschen (42 Prozent) fürchtet sich vor Altersarmut. Das ergab das von der Arbeiterwohlfahrt (AWO) veröffentlichte „Sozialbarometer“. Demnach ist die Angst vor Altersarmut gestiegen. Als die AWO vor genau einem Jahr dieselbe Frage stellte, fürchtete sich nur jeder Dritte. „Wenn die aktuelle Rentenpolitik weiter fortgeführt wird, sorgen sich diese Menschen leider völlig zu Recht“, sagte der AWO-Vorsitzende Wolfgang Stadler.

Staatsanwaltschaft verärgert über Veröffentlichungen

Im Verfahren gegen Ex-Bundespräsident Christian Wulff ist die Staatsanwaltschaft Hannover verärgert über die Veröffentlichung von Details aus den Ermittlungsakten. Zu Vermutungen, es könne in den Reihen der Justiz einen „Maulwurf“ geben, sagte der Sprecher der Staatsanwaltschaft, Hans-Jürgen Lendeckel: „Ich halte das für sehr unwahrscheinlich angesichts der Konsequenzen, die das für den Betroffenen haben könnte.“