Asyl

So viele Flüchtlinge in Berlin wie seit zehn Jahren nicht mehr

Das Landesamt für Gesundheit und Soziales sucht dringend Unterkünfte für Flüchtlinge.

Die Wohnheime reichen nicht mehr aus. Denn die Zahlen der Asylbewerber sind im August sprunghaft gestiegen, und es wird erwartet, dass sie weiter steigen. Die Wohncontainer an der Spandauer Motardstraße, die längst außer Betrieb genommen werden sollten, sind überbelegt. 3900 Asylbewerber – die meisten aus Syrien, Serbien und Mazedonien – leben in Berlin, so viele wie seit zehn Jahren nicht mehr.