Info

Zentrale Vermarktung

Einnahmen Der Liegenschaftsfonds startete 2001, um nicht benötigte landeseigene Immobilien zentral zu vermarkten. Bis dahin hatte jede Behörde selbst versucht, ihre Liegenschaften zu verkaufen oder musste hohe Kosten für die Bewirtschaftung tragen. Der Fonds verkaufte seitdem 5500 Objekte für zwei Milliarden Euro, musste zum Teil schwierige Objekte wie alte Krankenhäuser oder Denkmale losschlagen. Er hat 120 Mitarbeiter.