SPD

Sponsoring-Vorwürfe gegen Steinbrück

Ex-Finanzminister Peer Steinbrück (SPD) steht unter Druck, weil er als Regierungsmitglied um millionenschwere Sponsorengelder für ein Schachturnier geworben hat.

Steinbrück räumte ein, dass er 2006 nach Geldgebern für den Kampf des damaligen Weltmeisters Wladimir Kramnik gegen den Schachcomputer „Deep Fritz“ gesucht hatte. Er sehe darin aber nichts Ehrenrühriges, sagte er der „Süddeutschen Zeitung“. CDU und FDP äußerten scharfe Kritik.