Meldungen

News

Japan: Minister für Finanzaufsicht tötet sich selbst ++ Niederlande: Wahlkampf macht Menschen europafreundlicher

Minister für Finanzaufsicht tötet sich selbst

Der japanische Minister für die Finanzaufsicht, Tadahiro Matsushita, ist tot in seinem Haus gefunden worden. Die Polizei gehe von einem Selbstmord aus, hieß es. Demnach soll sich der 73 Jahre alte Politiker erhängt haben. Einzelheiten über den Hintergrund seines Todes waren zunächst nicht bekannt. Matsushita gehörte der People‘s New Party, einem kleineren Koalitionspartner der regierenden Demokratischen Partei (DPJ) von Ministerpräsident Yoshihiko Noda, an.

Wahlkampf macht Menschen europafreundlicher

Der Wahlkampf für die Parlamentswahl am Mittwoch hat die Niederländer europafreundlicher gemacht. War im August noch jeder dritte Wähler für einen Austritt der Niederlande aus der EU, sind es nun nur 25 Prozent, wie eine Studie im Auftrag der Zeitung „De Volkskrant“ ergab. Der Rechtspopulist Geert Wilders hatte mehrfach erklärt, die Wahlen würden ein „Referendum über Europa“. Er fordert den Austritt aus der EU. Doch gerade die Debatten über die EU in den vergangenen Wochen hätten die Skepsis der Niederländer verringert, schrieben die Forscher.